Auf einer Bodenplatte aus Stahlbeton, die vor Ort gegossen wird, werden je Stellplatzachse 2 gegenüber stehende Bogenfertigteile (Halbschalen) aus Stahlbeton aufgestellt, die in Längsrichtung eine Röhre bilden. Dabei können beliebig viele Röhren ("Schiffe") nebeneinander und beliebig viele Stellplatzachsen hintereinander gebaut werden.

Wenn alle Fertigteile stehen, wird der Scheitel mit Beton vergossen, die Garage von außen abgedichet und verfüllt. Fertig. So schnell geht das !

Und so groß wird sie, einschiffig :



  • Hoch und breit genug, keine Unterzüge, keine Rohre, und daher keine Klaustrophobien.
  • Keine unliebsamen Überraschungen, da einsehbar von vorne bis hinten.
  • Keine Stützen, so dass keine Lackschäden am Auto durch Anstoßen entstehen.